Webshop-Angebot nur für Industrie, Handwerk & Handel
Webshop-Angebot nur für Industrie, Handwerk & Handel
Autorisierte Fachhändler Henkel, Dräger
Autorisierter Fachhändler
HenkelDräger

Kupplungen

Durch den Einsatz von Kupplungen ist es möglich, zwei Wellen kraft- oder formschlüssig zu koppeln und u. U. Wellenversetzungen auszugleichen.
Es werden die folgenden Kupplungsarten unterschieden:

Schaltbare Kupplungen:
formschlüssige (z. B. Klauenkupplungen, Zahnkupplungen) und kraftschlüssige Typen (z. B. Einscheibenkupplungen, Lamellenkupplungen).
Durch schaltbare Kupplungen werden zwei Wellen verbunden, die zeitweise unterbrochen werden sollen.

Nicht schaltbare Kupplungen:
1. Starre Kupplungen (z. B. Schalenkupplungen, Scheibenkupplungen):
Sie dienen der Kraftübertragung zwischen zwei fluchtenden Wellen, die auch in axialer Richtung fest miteinander verbunden werden sollen.

2. Bewegliche Kupplungen (z. B. Bogenzahnkupplungen, Gelenkkupplungen):
Sie dienen der Kraftübertragung zwischen zwei nicht fluchtenden Wellen oder zwischen Wellen, die ihre Lage während des Betriebes ändern.

3. Elastische Kupplungen:
Sie dienen dem Ausgleich geringer Verschiebungen der Wellen. Sie kompensieren durch elastische Elemente (Gummiformteile, Federn, Gummibälge) Stöße und Schwingungen und ermöglichen zudem ein weiches Anfahren.

Weitere Antriebselemente, Berechnungen von Antrieben, Sonderanfertigungen, Bearbeitungsservice, Wartung und Prüfung auf Anfrage.Wir beraten Sie gerne

Durch den Einsatz von Kupplungen ist es möglich, zwei Wellen kraft- oder formschlüssig zu koppeln und u. U. Wellenversetzungen auszugleichen. Es werden die folgenden Kupplungsarten unterschieden:... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kupplungen

Durch den Einsatz von Kupplungen ist es möglich, zwei Wellen kraft- oder formschlüssig zu koppeln und u. U. Wellenversetzungen auszugleichen.
Es werden die folgenden Kupplungsarten unterschieden:

Schaltbare Kupplungen:
formschlüssige (z. B. Klauenkupplungen, Zahnkupplungen) und kraftschlüssige Typen (z. B. Einscheibenkupplungen, Lamellenkupplungen).
Durch schaltbare Kupplungen werden zwei Wellen verbunden, die zeitweise unterbrochen werden sollen.

Nicht schaltbare Kupplungen:
1. Starre Kupplungen (z. B. Schalenkupplungen, Scheibenkupplungen):
Sie dienen der Kraftübertragung zwischen zwei fluchtenden Wellen, die auch in axialer Richtung fest miteinander verbunden werden sollen.

2. Bewegliche Kupplungen (z. B. Bogenzahnkupplungen, Gelenkkupplungen):
Sie dienen der Kraftübertragung zwischen zwei nicht fluchtenden Wellen oder zwischen Wellen, die ihre Lage während des Betriebes ändern.

3. Elastische Kupplungen:
Sie dienen dem Ausgleich geringer Verschiebungen der Wellen. Sie kompensieren durch elastische Elemente (Gummiformteile, Federn, Gummibälge) Stöße und Schwingungen und ermöglichen zudem ein weiches Anfahren.

Weitere Antriebselemente, Berechnungen von Antrieben, Sonderanfertigungen, Bearbeitungsservice, Wartung und Prüfung auf Anfrage.Wir beraten Sie gerne

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Ansprechpartner

Sie finden nicht das gewünschte Produkt?
Dann kontaktieren sie uns.

Kontakt aufnehmen
René Sonntag

René Sonntag

Antriebselemente, Kugel- und Wälzlager

Fon +49 355 78069- 148